Unfallschadenmanager

Profis in allen Positionen

Die Weiterbildung zum Unfallschadenmanager, deren Träger die Karosserie- und Fahrzeugbauer Innung Südbayern ist, hat sich seit 2016 fest im Markt etabliert. Mit mindestens zwei Durchläufen pro Jahr in den Regionen, München, Unterfranken, Frankfurt und Hamburg und mit jeweils rund 20 Teilnehmenden konnten bereits zahlreiche Betriebe ihre Abläufe und Ergebnisse in der Organisation und Steuerung der Reparatur von Unfallschäden verbessern. Und zwar so deutlich, dass viele Betriebe nach ihrer ersten Erfahrung direkt weitere Teilnehmende anmelden.

Das Erfolgsrezept der Reihe setzt sich zusammen aus den immer aktuellen und relevanten Inhalten, hoch motivierten und praxiserfahrenen Dozenten, die auf neugierige Teilnehmende treffen, und dem Blended Learning mit webbasierter Vorbereitung, praxisorientierten Präsenz-Seminaren sowie der Nachbereitung der Hausaufgaben im Lern-Chat. Das Konzept ermöglicht die Teilnahme unabhängig von technischer oder kaufmännischer Vorbildung und vom Kenntnisstand.

Den Unfallschadenmanager gibt es seit 2021 in drei Varianten, nämlich für Kunden- oder Serviceberatende (Annahme-Meister, Annehmer), für Serviceassistierende (die Leute im Büro, an der Theke) und für Unternehmer und Top-Führungskräfte.

Unfallschadenmanager für Kunden- oder Serviceberatende

Das Augenmerk der Weiterbildung liegt auf der fachgerechten, effizienten und für den Betrieb wertschöpfenden Bearbeitung und Organisation der Reparatur von Unfallschäden. Zudem fördert sie Sicherheit und Freude am eigenen Tun. Die Teilnehmenden erwerben und vertiefen ihre Fertigkeiten in der präzisen Schadendiagnose, der nachvollziehbaren Dokumentation, vollständigen Kalkulation und rechtssicheren Auftragsabwicklung moderner Fahrzeuge, unabhängig vom Materialmix und den verbauten Fahrer-Assistenz-Systemen. Darauf aufbauend erlernen sie wichtige Aspekte der gewinnbringenden Kundenbetreuung und der ergebnisorientierten Auftragssteuerung.
Die vier Module mit abschließender Prüfung (und Zertifikat) beanspruchen über den Zeitraum von einem halben Jahr vier Freitage und vier Samstage in Präsenz sowie die individuell gestaltbare Zeit für das Online-Lernen.

Hier geht es zu den Informationen wie Inhalten, Feedbacks, Terminen und hier direkt zur Anmeldung!

 

Unfallschadenmanager für Serviceassisitierende  

Ob am Telefon oder vor Ort: Die Serviceassistierenden vermitteln den allerersten Eindruck vom Betrieb. Und dies sollte ein gewinnender sein, damit die Kunden mit einer positiven Erwartung nicht nur diesen Auftrag erteilen, sondern auch gerne wiederkommen oder anderen von ihrem Erlebnis erzählen. Daneben sorgen sie durch ihr sauberes Arbeiten für einen reibungslosen Ablauf und damit für Prozess-Effizienz und Zuverlässigkeit an internen und externen Schnittstellen.
Der Fokus der Weiterbildung liegt daher auf den Prozessen und der Strukturierung von Aufgaben, auf die Erfüllung des jobspezifischen Anforderungsprofils sowie auf den typischen Interaktions- und Kommunikationssituationen.
Die Weiterbildung startet vor dem zweitägigen Präsenz-Seminar mit einem webbasierten Training und schließt mit einem Transfer-Check als Chat mit dem Dozenten.

Hier geht es zu weiteren Informationen wie den Inhalten und Terminen und hier direkt zur Anmeldung!

Unfallschadenmanager für Unternehmer

Führen bedeutet „Wirken durch andere“. So schafft der Unternehmer, die Unternehmerin die Voraussetzungen dafür, dass Serviceberatende und -assistierende wertschöpfend für den Betrieb arbeiten können, dass sie sicher und effizient Kunden begleiten und Aufträge abwickeln.
Im Mittelpunkt der Weiterbildung stehen deshalb sowohl das Warum? (Hintergründe) als auch das Was? (Handlungsfelder). Mit der Orientierung gleichermaßen an dem betrieblichen Ergebnis wie an der fachgerechten Reparatur modernen Fahrzeuge, möglicherweise mit Multimaterialmix und vielen verbauten Fahrerassistenzsystemen erarbeiten die Teilnehmenden Lösungsansätze für räumliche Gegebenheiten, Equipment, Prozesse, Aufgabenprofile und -zuschnitte. Sie erhalten zudem Entscheidungshilfen für Veränderungen und Investitionen.
Die Weiterbildung startet vor dem zweitägigen Präsenz-Seminar mit einem webbasierten Training und schließt mit einem Transfer-Check als Chat mit dem Dozenten.

Hier geht es zu weiteren Informationen wie den Inhalten und Terminen und hier direkt zur Anmeldung!

 

Achim Kuszmann

„Mit der Ausbildung zum Unfallschadenmanager erlangt man das perfekte Knowhow, um eine professionelle Unfallschadenabwicklung gegenüber dem Kunden und allen anderen Beteiligten im Schadensprozess abbilden zu können. 

Wer im heutigen bzw. im zukünftigen Schadenmarkt bestehen will, kommt an dieser Ausbildung meiner Meinung nach nicht vorbei!"

Christian Mäke

„Ich bin gelernter Fahrzeuglackierer und bin dann eher als Quereinsteiger aus der Werkstatt in die kaufmännischen Prozesse reingekommen. Mein Chef hat mich deshalb bei der Weiterbildung zum Unfallschadenmanager angemeldet. 

Ich kann die Weiterbildung zum Unfallschadenmanager nur empfehlen, weil von allen Gebieten der Unfallreparaturabwicklung das Wichtigste dabei ist und die Inhalte verständlich vermittelt werden. 

Außerdem ist der Austausch mit den anderen Teilnehmern sehr spannend gewesen, da alle in unterschiedlichen Positionen arbeiten.“

Rebecca Diecke

„Warum würdest Du anderen empfehlen an der Weiterbildung zum Unfallschadenmanager teilzunehmen"?:

Rebecca Diecke:

  • Man kann Gelerntes sofort im eigenen Betrieb umsetzen 
  • Auch durch den Austausch mit den anderen Teilnehmern bekommt man gute Anregungen wo man selbst noch ungenutztes Potenzial hat 
  • Gerade als „Quereinsteiger“ gewinnt man in der Argumentation gegenüber Versicherungen und Prüfdienstleistern deutlich mehr Sicherheit

Dozenten

Maximilian Mayrhofer, Obermeister der Karosserie- und Fahrzeugbauerinnung Südbayern, Vorstandsmitglied ZKF sowie Betriebsinhaber

Mike Hartmann, KFZ-Sachverständiger, Dozent an der Meisterschule der Karosserie- und Fahrzeugbauinnung Südbayern

Frank G. Burkard, Rechtsanwalt, Geschäftsführer Gesellschafter Kanzlei Burkard u.a. mit dem

Schwerpunkt Verkehrs- und Versicherungsrecht

L. Stefan Höslinger, Senior-Berater, Geschäftsführender Gesellschafter !HEPP Unternehmensimpulse

 

Hier finden Sie:

Haben Sie weitere Fragen zu den Inhalten oder zu etwas Organisatorischem? 

Melden Sie sich unter gerne unter 0251-38499440 oder post@hepp-unternehmensimpulse.de.